Das hier ist kein Ort, das Postauto zu verpassen

September 5, 2016

by — Posted in Radio

Es gibt Orte, die sind abgelegen. Und dann gibt es Orte wie Surpierre. Dahin verkehrt der Bus viermal am Tag. Ein Besuch in der Gemeinde mit der schlechtesten ÖV-Verbindung des Kantons Freiubrg.

 

Ach, der Bus. Ja den gebe es. Aber sie selber könne da nicht gut Auskunft geben, sagt Mme Sonnard, Einwohnerin von Surpierre am Telefon. Besser würde ich wohl ihre Tochter fragen. Sie fährt täglich mit dem Bus zur Schule. Überhaupt, es seien vor allem die Jungen, die damit unterwegs sind. Wer noch nicht autofahren kann eben.

Karte der Postautolinie 20.565
Das Postauto 20.565 fährt von Granges-Marnard durch Villeneuve und Surpierre nach Cheiry. Das dauert etwa 20 Minuten. Auf dem Rückweg fährt das Postauto auf direktem Weg nach Granges-Marnard zurück. Dafür hat es 6 Minuten.

Surpierre hat 360 Einwohner. Zusammen kommmen die Gemeinden der Linie 20.565 auf etwa 1000. Pro Tag benützen davon 24 Personen den Bus. Das gibt der Gemeinde Anrecht auf vier Busverbindungen pro Tag. Eine am Morgen Richtung Bahnhof Granges-Marnard und drei abends zurück. Wir fahren mit.

Die Postautostation Surpierre:

Dieser Beitrag wurde zuerst auf radiofr.ch veröffentlicht.