Drei Gründe warum Tel Avivs Karma besser ist als jenes von Zürich

September 10, 2015

by — Posted in Tel Aviv

Busfahrer bei der Siesta
Busfahrer bei der Siesta. Sein zufriedener Blick gilt …mir.

1. Fremde sprechen miteinander in Bussen. (!)

Woher sind Sie? Wie heissen Ihre Kinder? Was denken Sie zur Weltpolitik? In drei aufeinander folgenden Sätzen gerne zwischen Englisch, Hebräisch und Spanisch wechselnd, jeweils an verschiedene Personen gerichtet.

2. Asketische Mittfünfziger machen Yoga auf begrünten Fussgängerinseln.

Inklusive Handstand auf Steinsockeln.

3. Busfahrer legen zur Siesta die Füsse auf das Armaturenbrett.

Wenn sie dabei fotografiert werden (von jungen Frauen, vorzugsweise) finden sie das gut.