Die Retterin der Schokoladenstube

Dezember 8, 2016

by — Posted in Radio

Das Schokolade-Geschäft in der Freiburger Unterstadt wäre zugegangen. Wenn da nicht Marianne Schneider gewesen wäre. Die Confisseurin hat dem Geschäft neues Leben eingehaucht.

Seit Marianne Schneider die Chocolaterie «Fleur de Cacao» führt, läuft sie besser als je zuvor. Eine Begegnung mit der Frau die dahinter steckt.

Das Geschäft könnte auf den ersten Blick auch ein Café sein. Oder eine kleine Bibliothek, ein Quartiertreffpunkt. Wohl, weil es alles von dem ein bisschen sein möchte.

Das Schokolade-Geschäft von Aussen. Schon morgens um acht Uhr ist es geöffnet.Marianne Schneider - frisch umgezogen für das Foto.Je nach Blickwinkel erinnert das Lokal an ein Café......oder an einen Quartiertreff.Hergestellt wird die Schokolade angrenzend zum Geschäft im selben Raum.Sämtliche Schokolade wird in der Schweiz vorverarbeitet.Die Auslage im TresenAufändig bemalte Bruchschokolade._Kunden wird hier auch mal ein Kaffee mit Schokolade serviert.Bücher auf Französisch und Deutsch warten darauf, gelesen zu werden.«Einem Leben ohne Schokolade fehlt das Wesentliche» steht hinter dem Tresen.

Marianne Schneider und ihr Mann stellen das Angebot des Geschäfts vor Ort her. Hier gibt es Passionsfrucht-Schokolade:

Zu finden ist das Lokal hier: